Close Up 2017

Ergebnislisten am Ende der Seite


Fundbüro:

Eine Hollister-Strickjacke wurde bei uns abgegeben. Der Besitzer möchte sich doch bitte bei uns melden. 


Nachlese:


Mit einem so starken Ansturm haben wir nicht gerechnet.

Für diesen Zuspruch und das Vertrauen möchten wir uns zunächst mal an dieser Stelle bedanken. Neben den wenigen Spielern, die genervt waren von den Wartezeiten - hierfür haben wir Verständnis - gab es doch viel Lob von den erfahrenen Turnierspielern.


Fast 300 Spieler kamen zum Close Up, 40 % mehr als 2017, davon alleine 70 % mehr in der B-Liga, die dadurch letztendlich auch die Leidgeprüften durch die Wartezeiten auf diesem Turnier waren. Anders wiederum, wären es noch mehr gewesen, hätten wir 16 4er-Gruppen bilden können, also alles wieder TOP.  Um 3 Uhr morgens war dann endlich Schluß. Ziel war eigentlich, vor Mitternacht fertig zu werden, was bei einem Turnier dieser Größenordnung schon optimal ist.


C-Liga sowie A & Höher liefen wie geplant. Das Damen Doppel litt u.a. unter den Überschneidungen in der B-Liga.


In der B-Liga mit 56 Doppel war die Frage, wie stark die einzelnen Gruppen werden: 16 Gruppen, davon 8 á 3 Teams? Dafür braucht man kein Round Robin, also entschieden wir uns für 8 Gruppen mit 7 Teams. Das ist zunächst schön für die schwächeren Spieler, mehr Spiele, anstatt nach 2 Spielen bereits "Tschüß" zu sagen. Auf der anderen Seite zog sich damit die Gruppenphase bis 20 Uhr hin. Die Finalrunde konnte erst gestartet werden, als alle Gruppen fertig waren und die 1. und 2. Platzierten feststanden. Obwohl in allen Gruppen gleichmäßig 7 Teams waren, war die letzte Gruppe erst 1 1/2 Stunden Stunden später fertig als die Erste. Somit verzögerte sich auch der Start des B-Einzel, um nicht hier auch am Anfang noch direkt zu viele Überschneidungen zu bekommen.


Das ist für den ein oder anderen Spieler nicht schön, das wissen wir, lies sich aber nicht ändern. Man muss das Turnier immer im ganzen betrachten.


Man kann es aber auch nicht jedem Spieler recht machen, das müsste jedem klar sein, das ist unmöglich. Das war schon immer so und das wird auch so bleiben.


Grundsätzlich gehört nach jedem Turnier alles auf den Prüfstand.. Die ersten Überlegungen zu Veränderungen und Verbesserungen sind bereits da, angefangen damit, die Chartkarten noch sicherer/eindeutiger zu machen, was das eintragen von Ergebnissen angeht. Die Gruppenphase soll bleiben. Da sind sich fast alle Spieler einig. Innerhalb der Gruppe wurde zügig gespielt, die Wartezeiten waren überschaubar. Im Regelfall hieß dies: 1 x spielen, 1 x aussetzen. Der Finalplan könnte so aussehen, das es nur noch einen Einfach-KO Plan mit Best of 5 gibt. Das würde enorm an Zeit sparen. Auch ein früherer Beginn muss in Betrachtung gezogen werden Aber das sind nur die ersten Überlegungen.


Die Arbeitsgruppe wird sich nach einem gewissen Abstand zusammensetzen und über die Veränderungen für das kommende Jahr beraten.


Bis dahin zunächst alles Gute und mit sportlichem Gruß


Euer Turnier Team


 

 
















 

 

 

 




 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt:

Ligabetreuung

Mike Windgassen


Telefon: 0201/2454018

Telefax: 0201/2454041

Mobli: 0170/2853739

Tel. erreichbar:

Mo, Di, Do, Fr 10.00-14.00 Uhr

Email:

wnl-msp@muenzspielpartner.de


www.dsab-vfs.de

www.wnl-dsab.de 


Ligakonto :

msp Münzspielpartner GmbH & Co. KG

IBAN:

DE 42 3605 0105 0000 2944 05

BIC :

SPESDE3EXXX


Post-Adresse Liga:

msp Münzspielpartner

GmbH & Co. KG

z.H. Mike WIndgassen

Severinstr. 20

45127 Essen